Eurasische Zwergmaus

Eines der kleinsten Nagetiere auf der Welt ist die eurasische Zwergmaus (harvest mouse, Micromys minutus). Bei einer Länge von nur 5-7cm wiegt sie nur 5-6g und hat auf der Oberseite eine rotbraun bis dunkelbraune Fellfarbe. Der Bauch ist jedoch weiß. Zwergmäuse sind ware Kletterkünstler und leben gerne in Graskugelnestern in üblicher weise 1 Meter Höhe.

eurasische Zwergmäuse beim Fressen

Verbreitet in weiten Teilen Eurasiens beginnt ihr Verbreitungsgebiet in Europa im südlichen Großbritannien, dem nördlichen Spanien bis Finnland und erstreckt sich über weite Teile Mittel- und Osteuropas. Die eurasische Zwergmaus besitzt als nahen Artgenossen die afrikanische Zwergmaus, welche jedoch südlich der Sahara von Südafrika ihren natürlichen Lebensraum hat.

Unsere Kleinen

Wir halten zwei weibliche eurasische Zwergmäuse als Haustier welche sich, entgegen ihrer einzelgängerischen Art, wunderbar vertragen und gerne zusammen in einem Nest schafen oder, im selben Futternapf sitzend fressen. Obwohl äußerlich kaum von einander zu unterscheiden, haben beide ganz unterschiedliche Charakterzüge. Eine springt sofort auf die Hand, ist immer die erste und sehr neugierig. Die andere kommt nicht auf die Hand, ist zuerst eher zurückhaltend und kommt erst nach genauem beobachten der Situation näher.

Gehege

Unser Gehege besteht aus einem 60x30x30cm Aquarium mit einem 60x70x30cm großen Käfigaufbau. Auf ca. 2cm Kleintierstreu sind eine Baumstumpfhöhle, Korkröhre und eine kleine Brücke verteilt. An der Rückseite des Aquariums haben wir eine flache Korkrinde angebracht. Dazu kommen noch viele verschiedene senkrechte Äste welche es den Zwergmäusen ermöglichen nach oben in den Käfig zu gelangen. Wobei sie auch sehr gerne am Gitter klettern.

Die Maschenweite des Gitters darf maximal 6mm betragen. Anderenfalls passen die kleinen Nager hindurch. Der Imkerbedarf bietet solche Gitter als „Mäuseschutzgitter“. Sie sind im normalen Baumarkt kaum zu finden.

Das Einstreu wird ca. alle 1-2 Monate gewechselt. Dann wird auch meistens das Gehege etwas „umdekoriert“. Zum Beispiel haben wir zum Spätsommer eine Garbe Weizenähren hinzugefügt. Klettern und Futter in einem – bekommt man beim Bauern um die Ecke sicher „geschenkt“.

Die einzelnen Seitenteile des Käfigs sind am Deckel mittels Türschnapper Magneten verbunden. So kann einfach z.B. ein Seitenteil geöffnet werden um in den Käfig zu greifen (Futter/Wasser wechsel).

Gehege

Futter und Fütterung

Futter

Wir wechseln das Normalfutter und Wasser einmal täglich morgens. Unser Normalfutter besteht hauptsächlich aus Exotenfutter (Hirse), Futtergrassamen gemischt mit einigen Haferflocken. Je einen Sonnenblumenkern gibt es täglich. Ab und zu geben wir ihnen noch ein „Leckerchen“ wie frisches Obst oder Gemüse. Dabei sind sie sehr wählerisch was sie fressen und was liegen gelassen wird.

Futter

Als Eiweißlieferant nutzen wir getrocknete Mehlwürmer und manchmal getrocknete Bachflohkrebse.

Als Haustier halten

Sollen Zwergmäuse als Haustier in der Wohnung einziehen, sollten sich zuvor genau Gedanken über die Tiere gemacht werden – wie bei jedem anderen Haustier auch. Es wird ein Ausreichend großer und vor allem hoher (~1m) Käfig zur Verfügung stehen. Achtung: Oft müssen die Tiere auf Grund ihrer gefährdeten Art beim zuständigen Veterinäramt gemeldet werden. Dazu wird ein Herkunftsnachweis benötigt, den der Züchter ausstellt.

Es gibt verschiedene Züchter oder Privatleute die Zwergmäuse gegen einen kleinen Betrag (um 15€ pro Tier) abgeben. Durch die Sendung „hundkatzemaus“ auf Vox bekannt geworden, ist Sebastian Erb. Da die Zwergmäuse in Zoos auch als Futtertiere genutzt werden kann man hier sicher auch nachfragen.

Zwergmäuse im Zoo

Wer einmal Zwergmäuse, im speziellen die Eurasischen, sehen möchte kann sie in einigen Zoos finden. Ich habe sie selbst im Münster Allwetterzoo im Bärenhaus, sowie im Frankfurter Zoo im Giraffenhaus gesehen. Aber auch der Zoo Krefeld besitzt welche.

Bewegte Bilder (Videos)

Kurz nach dem Einzug in ihr neues Zuhause, erkundet eine der beiden Zwergmäuse ihr neues Gehege.

Geborgen futtern im großen Futternapf, frisst eine Zwergmaus genüsslich Haferflocken und Samen.

Auf gleicher Höhe mit den beiden Mäusen, ganz nah dran.

Putzen in Slowmotion

Blog Beiträge

Unsere Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.