Kommentare 5

Führerschein befristet ab 2013

Was viele noch nicht mitbekommen haben – ich auch nur durch meine Anmeldung in der Fahrschule für Klasse A – ist, dass es ab 2013 Änderungen der Führerscheinklassen gibt.

Und damit verbunden werden ab dann ausgestellte Führerscheine nur noch 15 Jahre lang gültig sein.

Wer nun Panik bekommt, die Führerscheinprüfung nach 15 Jahren wiederholen zu müssen – und wahrscheinlich nicht zu bestehen – kann beruhigt weiter fahren.

Denn, was dann abläuft ist der Führerschein und nicht die Fahrerlaubnis, welche einem das Fahren erlaubt. Denn der Führerschein ist „nur“ eine amtliche Urkunde, die ein Vorhandensein einer Fahrerlaubnis bescheinigt.

5 Kommentare

  1. Solange das nicht auch rückwirkend eingeführt wird, ist doch alles ok.
    Nicht das ich Angst vor einer erneuten Prüfung habe, aber alleine schon zum Amt zu fahren und Anträge auszufüllen ist nervig.

    Besser fände ich es, wenn ab ca 60-70 Jahren regelmäßig die tatsächliche Fahrtüchtigkeit überprüft wird. Damit würde man wirklich etwas für die Verkehrssicherheit tun…

  2. So, nachdem ich nun vor ca. drei Wochen auch die praktische Führerscheinprüfung zur Klasse A bestanden habe, ist gestern endlich mein Kartenführerschein eingetreffen welcher die vorläufige Fahrerlaubnis ersetzt.

Schreibe einen Kommentar zu Fitfordrive Antworten abbrechen