USA Urlaub 2015: Florida Road Trip – Naples

Tag 10

Wir übersprangen den Besuch des Lovers Key State Park bei Fort Meyers Beach, denn hier wurden stattliche 8$ pro Fahrzeug aufgerufen – für uns zu viel für einen Strandbesuch – und so fuhren wir weiter zu einem „Insider Tipp“ aus dem Netz. Mitten in Fort Meyers Beach gibt es einen Wanderweg durch Mangroven Wald. Der Eingang zum „Matanzas Pass Preserve“ befindet sich direkt am „Estero Island Historic Society“ mit 3-5 Parkplätzen. Wir entdeckten die Stichstraße nicht auf Anhieb – blödes Navi – und fuhren erstmal den gesamten Fort Meyers Beach komplett hinauf und gerieten in einen dicken Stau. Daher hier die Koordinaten (26.449314,-81.937908).

Echt erstaunlich wie viel Leben in diesem Wald ist. Viel kleine Krabben die zwischen den Mangroven und unter dem hölzernen Gehweg herumlaufen.

20150426121032_0993_NX3000
20150426113155_0954_NX3000
20150426122727_0994_NX3000

Der Mittagshitze wollten wir im Miromar Outlet Center entfliehen. Doch „Pech gehabt“, denn dieses Outlet besteht aus vielen Gebäuden die nicht miteinander verbunden sind. Also immer schön rein und raus zwischen den auf Kühlschranktemperatur gekühlten Verkaufsräumen und über 30°C Außentemperatur.

Als wir einen der Läden verlassen wollte schritt gerade eine Familie durch die Tür, dessen kleiner Junge erst spät bemerkte dass wir herauswollten. Er rannte die zwei Meter zurück zur Tür um sie uns aufzuhalten und verabschiedete sich mit einem „Have a nice Day!“. Amerikaner sind einfach so freundlich.

Den späten Nachmittag verbrachten wir am Pool bevor wir abends essen gingen.

Eine Restaurantkette von der ich bisher nur das beste gehört habe ist „The Cheesecake Factory“. Entgegen dem Namen gibt es hier nicht nur Käsekuchen, sondern auch andere Restaurant übliche Speisen. Aber der Käsekuchen sollte legendär sein.

Wir hatten hier in Naples Glück und nur 2-3 Blocks vom „Naples Inn“ entfernt befand sich eine Cheesecake Factory. Auf zwei Blocks erstreckte sich ein Landschaftsschutzgebiet in dem wir vom Fußweg aus eine Schildkröte entdeckten.

20150426192740_0094_iPhone_marco

Wir bemerkten dann das zu Fuß gehen in den USA nicht so vorgesehen ist. Denn es gab von der Hauptstraße keinen Fußweg zum Restaurant, einzig die Einfahrt zum Parkplatz einer Mall neben der sich das Restaurant befand. Also mussten wir über die hoch angelegten Grünstreifen klettern um uns einen Umweg mitten über die Einfahrt zu ersparen.

20150426194107_0089_iPhone_marco
20150426195531_0090_iPhone_marco
20150426203603_0092_iPhone_marco_20150426203603

Charbroiled and Covered with Melted Cheddar and American Cheese, Crispy Bacon, Thick-Cut Slow Roasted Smoked Bacon and Secret Sauce.
– Bacon-Bacon-Cheeseburger

Der von mir bestellte Bacon-Bacon-Cheeseburger machte seinem Namen alle Ehre und war fantastisch. Den Käsekuchen wollten wir natürlich auch testen, habe ihn dann aber wegen Übersättigung einpacken lassen. Alles in allem gerne wieder. Wir zahlten incl. Tip ca. 60$.

Tag 11

So sieht es übrigens im Publix aus. Das Fleisch! OMG! Holt einen Grill!

20150427095255_0095_iPhone_marco_20150427095255
20150427095330_0097_iPhone_marco_20150427095330
20150427095509_0100_iPhone_marco_20150427095509
20150427095635_0101_iPhone_marco_20150427095635

Naples ist auch für seinen Naples Pier bekannt. Hier versuchen viele Angler und Pelikane ihr Gück bei der Jagt nach Fischen. Ein Delphin tauchte direkt unter uns unter dem Pier hindurch.

20150427103256_1003_NX3000
20150427103331_1005_NX3000
20150427112516_1087_NX3000_20150427112516

Als Souvenir wollten wir ein echtes Florida Nummernschild mirbringen. Leider gibt es immer nur spezielle Souvenir Nummernschild die dem Original nur annähernd ähnlich sehen. Die Rezeption im Hotel gab uns den Tipp mal auf der Souvenir Meile Tin City vorbei zu schauen. Hier gab es wirklich jeden erdenklichen Kram aber leider keine Nummernschilder für uns.

Beim Tanken hielt ich dann versehentlich an einer „Full Service“ Zapfsäule. Wegen ZIP Code bei Kartenzahlung musste ich wieder vorher drinnen Zahlen. Der Verkäufer erklärte mir dann das dort der Sprit 1$ mehr kostet und man eben als Service betankt wird. Ich wollte dies natürlich nicht und durfte dann an eine andere Zapfsäule wechseln.

Wir bestellten Online bei Pizza Hut mit Selbstabholung. Da unbedindgt eine US Telefonnummer angegeben werden musste haben wir einfach „00000“ was dann bei der Abholung für etwas Verwirrung sorgte.

Am nächsten Tag stand die längste fahrt des Roadtrips nach Key West an. Satte 240 Meilen (ca. 380 Km) mit Zwischenstopp am kleinsten Postoffice der USA.

Alle Beiträge dieses Roadtrip

2 Kommentare zu “USA Urlaub 2015: Florida Road Trip – Naples

  1. Pingback: USA Urlaub 2015: Florida Roadtrip – Miami Beach, Holocaust Memorial und Rückflug – my-azur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.