Russischer Zupfkuchen

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver, ungesüßt
  • 2 TL, gestr. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eier
  • 150 g Butter

Für die Füllung

  • 250 g Butter
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Vanilleschote (o. 2,5 Teelöffel Extrakt)

Zubereitung

Das Mehl mit Kakao und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Die übrigen Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Mixer zu einem Teig verarbeiten. Anschließend zu einer Kugel formen und den Teig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten kaltstellen.

Inzwischen für die Füllung die Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen. Den Boden der Springform fetten. Die Hälfte des Teiges mit einem Nudelholz ausrollen (wer lieber einen etwas dickeren Boden mag, kann auch 2/3 des Teiges verwenden) und eine 26er Springform damit auskleiden. Dabei sollte ein ca. 4 cm hoher Rand entstehen.

Den Quark mit Zucker, Vanillezucker, dem Mark einer Vanilleschote, den Eiern, dem Puddingpulver und der zerlassenen Butter mit einem Schneebesen zu einer gebundenen Masse verrühren, in die Form geben und glatt streichen. Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen.

Die Form auf dem Rost im unteren Drittel in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Quelle: https://www.chefkoch.de/rezepte/2636361414129018/Russischer-Zupfkuchen.html

rezepte/nachspeisen/russischer-zupfkuchen.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/19 15:12 von Marco Krage